Privatpraxis für Tiefenpsychologische Verfahren und Hypnotherapie Miriam Farber Ärztin
Privatpraxis fürTiefenpsychologische Verfahren und Hypnotherapie Miriam FarberÄrztin 

Hier finden Sie mich

Privatpraxis

Miriam Farber

Ärztin

Aachener Str. 19

52146 Würselen

Städteregion Aachen

Kontakt

Rufen Sie an unter

Tel.: 02405/1403831

Mobil: 0177/2545810

oder nutzen Sie das

Kontaktformular.

Sprechzeiten

Termine nach telefonischer Vereinbarung von Fr. - Sa.

Infothek

Die meisten Patienten kommen von der klassischen Schulmedizin und sind mitunter zunächst skeptisch gegenüber den alternativen und komplementären Heilverfahren. In der Infothek möchte ich Ihnen typische Fragen beantworten, die Ihnen mehr über meine ärztliche Tätigkeit verraten und somit auch ein eventuelles Misstrauen aus dem Weg schaffen. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn Sie weitere Fragen haben.

Häufige Fragen zur Hypnose und Hypnotherapie:

1. Ist jeder Mensch hypnotisierbar?
Ja!! Hypnose ist ein seit Anbeginn der Zeiten allen Menschen innewohnendes natürliches Phänomen. Die ersten historischen Belege für Hypnose sind ca. 7.000 Jahre alt. Bis zum 18. Jahrhundert fand Hypnose ausschließlich im religiösen Rahmen statt. Seitdem ist sie in der Medizin integriert und hat mit Milton Erickson im letzten Jahrhundert eine sehr starke Verbreitung weltweit gefunden. Selbstorganisatorische Hypnose – so wie sie am Zentrum für Angewandte Hypnose in Mainz gelehrt wird – ist eine konsequente Weiterentwicklung mit unglaublicher Effektivität. Heute nimmt Hypnose einen immer wichtigeren Platz in der Psychotherapie und auch im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und des Erfolgsmanagements ein 

2. Ist Hypnose gefährlich?
Nein!! Hypnose oder Trance ist ein Zustand, den wir im Alltag oft ganz von selbst erleben. Stellen Sie sich nur einmal vor, Sie fahren mit Ihrem Auto und können sich irgendwann an die zurückgelegte Wegstrecke nur noch sehr unvollständig bewusst erinnern – obwohl Sie diese völlig sicher zurückgelegt haben. Sie sind einfach mit ihren Gedanken abgeschweift. Ihr Körper saß im Auto und in Gedanken waren Sie an einem ganz anderen Ort. Dieses Phänomen nennen wir Dissoziation. In jeder Hypnose findet also eine Dissoziation von Körper und Geist statt, die jeder Mensch ganz von selbst wieder beendet, wenn er das will. Niemand braucht sich also Sorgen zu machen, in diesem Zustand „hängen“ zu bleiben. Wir selbst haben zu jedem Zeitpunkt die volle Kontrolle über den Verlauf der Hypnose. Unser Unbewusstes nimmt also während der Hypnose nur solche Suggestionen an, die zu unserem tiefsten inneren Wohl sind. Werden Dinge suggeriert, die das Unbewusste nicht akzeptiert, wird die Hypnose sofort beendet. Hypnose gegen den eigenen Willen gibt es also nicht. Im Gegensatz zur Showhypnose, die ein Machtspiel ist und nur dann funktioniert, wenn der Hypnotisierte an den Quatsch von Kontrollverlust glaubt oder sogar ein unbewusstes Bedürfnis nach Kontrollverlust hat, ist bei der therapeutischen Hypnose eine 100% ige Kooperation zwischen Therapeut, Klient und dessen Unbewusstem notwendig. Körperlich ist Hypnose übrigens ein tiefer Entspannungszustand – also wohltuend und regenerierend wie ein schöner Mittagsschlaf. Dieser Zustand ist also nicht nur absolut ungefährlich sondern auch sehr angenehm. 

3. Kann ich mich nach der Hypnose an alles erinnern?
In der Regel ja! Und das ist auch gut so! Das gemeinsame therapeutische Ziel ist ja, das Unbewusste und das bewusste Denken wieder auf einen Nenner zu bringen. Beide sollen also wieder an einem Strang ziehen, um erfolgreiche Selbstentwicklung und erfolgreiche Selbstverwirklichung zu garantieren. 

4. Wie schnell wirkt Hypnose? 
Die Frage, wie schnell mit einer Wirkung von Hypnotherapie zu rechnen ist, bewegt viele Klienten – wie bei jeder anderen Therapie auch. Jeder Mensch, der an einem Problem leidet, wünscht sich, dass es so schnell wie möglich gelöst wird. Gerade die Hypnose ist als ein besonders schnelles und höchsteffektives Verfahren bekannt, das schon oftmals in unglaublich kurzer Zeit sehr bemerkenswerte Veränderungen bewirken kann. Es ist das Besondere an der Selbstorganisatorischen Hypnose – die in meiner Praxis ausschließlich Anwendung findet – dass nicht irgendetwas, was der Therapeut glaubt, es sei gut für den Klienten diesem suggeriert wird, sondern selbstorganisatorische Hypnotherapeuten halten sich inhaltlich völlig raus aber sie begleiten ihren Klienten wie ein guter Coach. Dabei findet der Klient selbst die wirklichen Quellen und Ursachen seiner Probleme und kann diese selbst mit Hilfe seines Unbewussten lösen. 

Wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen?

Leider übernehmen die gesetzliche Krankenkassen nur teilweise die Kosten für die Alternativmedizin, wie z.B. die Akupunktur bei Knie- und Rückenschmerzen. Hier kann eine Zusatzversicherung helfen. Bei einigen Versicherungsgesellschaften werden Pakete angeboten, die auch die Behandlung eines Alternativmediziners abdecken.
Viele private Krankenkassen hingegen decken eine Reihe naturheilkundlicher Therapieformen ab. Privatversicherte sollten vor der Behandlung bei Ihrer Versicherung nachfragen, ob die Kosten übernommen werden.

Wie lange dauert eine Sitzung beim Alternativmediziner?

Je nach Anliegen dauert eine Sitzung unterschiedlich lange. Nehmen Sie sich für den ersten Termin ausreichend Zeit. Denn hier wird vorab alles geklärt, was für die weitere Behandlung wichtig ist. Das fängt bei Ihrer bisherigen Krankheitsgeschichte an und reicht bis zu Ihren Sorgen und Nöten. Bei jeder weiteren Behandlung sollten Sie ca. ein bis zwei Stunden einplanen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arztpraxis Miriam Farber